#ItsTheirLand: Beispiellose Reaktion globalisiert Stimme der verfolgten Bahá'í eines iranischen Dorfes

Berlin, 9. März 2021 – Eine weltweite Kampagne zur Unterstützung der verfolgten Bahá’í im Iran hat eine beispiellose Welle der Solidarität von Vertretern der Vereinten Nationen und der Europäischen Union, Staatsmännern, Regierungsvertretern, religiösen Persönlichkeiten einschließlich muslimischer Führungspersönlichkeiten, Juristen, prominenten Menschenrechtsanwälten, …

"Eine außergewöhnliche Welle der Unterstützung": Regierungsvertreter und muslimische Führungspersönlichkeiten prangern Irans Verfolgung der Bahá'í an

Berlin, 19. Februar 2021 – Hochrangige Muslime, Regierungsvertreter und Parlamentarier auf der ganzen Welt haben sich der wachsenden Empörung über die ungerechte Beschlagnahmung von Grundstücken der Bahá’í in dem Landwirtschaftsdorf Ivel im Iran angeschlossen. Die eindeutig durch religiöse Vorurteile motivierte …

Podcastfolge des Antisemitismusbeauftragten der Landesregierung Baden-Württemberg über die Verfolgung der Bahá'í im Iran

In der jüngsten Folge seines Wissenschafts-Podcasts Verschwörungsfragen  mit dem Titel „Iran: Die Verfolgung der Bahai, Antisemitismus und Ölfluch“, berichtete der Antisemitismusbeauftragte der Landesregierung Baden-Württemberg und Religionswissenschaftler Dr. Michael Blume über die seit 1844 währende und seit der Islamischen Revolution systematisierte Verfolgung der …

Ehemaliger kanadischer Premierminister und hochrangige Juristen fordern Irans Obersten Richter Ebrahim Raisi auf, die Bahá'í-Verfolgung zu beenden

Berlin, 11. Februar 2021 – Der ehemalige kanadische Premierminister Brian Mulroney und 50 weitere hochrangige Juristen, darunter ehemalige Richter des Obersten Gerichtshofs von Kanada, kanadische Justizminister, prominente Rechtswissenschaftler und praktizierende Anwälte, richteten jüngst einen offenen Brief an den Obersten Richter der …

Regierungsbeauftragter für Religionsfreiheit fordert zum Weltreligionstag rechtliche Anerkennung der Bahá'í im Iran

Anlässlich des Weltreligionstags am 17. Januar 2021 fordert der Beauftragte der Bundesregierung für Religionsfreiheit, Markus Grübel, ein Ende der Diskriminierung und Verfolgung der Bahá’i-Gemeinde sowie die Achtung der Rechte weiterer religiöser und weltanschaulicher Minderheiten im Iran ein:  „Ich fordere die iranische Regierung …