Medienberichterstattung

Berlin, 1. Juli 2019; - Die Sprecherin der Bahá'í International Community (BIC) bei den Vereinten Nationen in Genf, Frau Diane Ala'i äußerte sich gegenüber dem unabhängigen niederländischen Rundfunksender Radio Zamaneh zur systematischen Verfolgung der Bahá'í in Iran. Sie betont, dass die beständigen Verletzungen ihrer Menschenrechte Ausdruck der in einem vom Obersten Führen Chamenei unterzeichneten Regierungsdokument verbrieften systematischen Politik der [...]

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) warnt vor der Hinrichtung eines führenden Bahai’i im Jemen. Ein Berufungsgericht der Huthi wird heute darüber entscheiden, ob das im Januar 2018 verhängte Todesurteil gegen Hamed bin Haydara aufrechterhalten wird. Der Angehörige der im Jemen verfolgten religiösen Minderheit war wegen Apostasie und angeblicher Spionage verurteilt worden. „Hamed bin Haydara [...]

Im Iran werden Bahá'í seit mehr als hundert Jahren verfolgt. Jetzt ist offenbar auch im Jemen die Jagd auf die religiöse Minderheit eröffnet: Hamed bin Haydara wurde dort vor einem Sondergericht zum Tode verurteilt berichtet der Hörfunk-Journalist Frank Aheimer in der heutigen Sendung „Tag für Tag. Aus Religion und Gesellschaft“ im Deutschlandfunk. Weltweit sind Menschenrechtsorganisationen [...]

BERLIN, 19. September 2017 - Mahvash Sabet (64) ist eines der sieben Mitglieder der ehemaligen Leitungsgruppe der Baha’i im Iran, die allein aufgrund ihres religiösen Glaubens im Gefängnis war. Jetzt wurde sie nach Beendigung ihrer 10-jährigen ungerechten Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen. Frau Sabet wurde als erstes Mitglied dieser informellen Leitungsgruppe – auch als „Yaran“ [...]

Sonja Gillert schreibt in der "Welt" über die iranischstämmige Schriftstellerin Bahiyyih Nakhjavani, die im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals im September Berlin besuchte,  und spricht mit ihr über die Lage der Bahá'í im Iran, Heimatgefühle und den Einfluss ihres Glaubens auf ihre Arbeit. Die Autorin ist im Iran geboren, wuchs in Uganda auf und lebt inzwischen in [...]

In einem Gastbeitrag der Deutschlandausgabe von "The Huffington Post" stellt die Redakteurin des ARD-Politikmagazins "Monitor" und Kommentatorin in den Tagesthemen, Isabel Schayani, die Frage, ob wir derzeit wirklich eine "Öffnung des Iran nach außen", dank Präsident Rohani einen "Umschwung"oder gar  "Zeichen für einen Wandel" erleben: "[...] Die vermeintliche Öffnung nach außen, die Bereitschaft, den Atomkonflikt deutlich zu entschärfen, hat einen anderen Automatismus in Gang gesetzt: [...]

Der Iran führe eine "systematische Kampagne zur Ausrottung der Bahá'í", zitiert Christian Solidarity International (CSI) den Sprecher der britischen Bahá'í-Gemeinde, Kishan Manocha, in einer Pressemitteilung. Dessen Referat, gehalten am 18. März 2014, in Zürich, war der neunte Beitrag in einer Vortragsreihe von Christian Solidarity International zu den religiösen Minderheiten im Nahen/Mittleren Osten. Christian Solidarity International [...]

In einem Interview mit der Online-Ausgabe der "Welt" empfiehlt die iranische Friedensnobelpreisträgerin von 2003, Shirin Ebadi, der EU,  "dem Iran vier sehr einfache, machbare Dinge abzuverlangen, bevor sie in einen ernsthaften Dialog tritt." Ausgehend von der Hoffnung, dass das Ziel eines politischen Dialogs der EU mit dem Iran die Verbesserung der Menschenrechtssituation in ihrem Heimatland [...]

In der Printausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 2. Januar schreibt Wolfgang G. Lerch unter dem Titel "Die Charta unterm Hidschab" über die vom iranischen Präsidenten im Entwurf vorgelegte Bürgerrechtscharta, die bis Ende Dezember allen Iranern zur Kommentierung übers Internet offen lag."Es gehe darum, in einen Diskurs mit der Zivilgesellschaft einzutreten und die Charta entsprechend [...]

Der Atomkonflikt mit der iranischen Führung lenkt die öffentliche Wahrnehmung fort von der Menschenrechtslage in der Islamischen Republik, meint die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte. Nur das Interesse der internationalen Öffentlichkeit an ihrem Schicksal bietet politischen Gefangen Schutz, sagte der Vorstandssprecher Martin Lessenthin anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte in Berlin. "Deshalb engagieren sich prominente Politiker [...]